Unser Leitbild

ZORA befindet sich auf dem Weg zur zertifizierten Traumapädagogischen Einrichtung und legt ein besonderes Augenmerk auf Prävention gegen jegliche Form von Gewalt. ZORA steht für eine wertschätzende Haltung gegenüber den jungen Menschen und ihren Familien, und fördert die Einzigartigkeit des Einzelnen und sein Recht auf freie Entfaltung und Individualität im Rahmen der eigenen und gesellschaftlichen Grenzen und Möglichkeiten. Dabei vermitteln wir realistische Lebensbezüge, entdecken vorhandene Ressourcen und schaffen schöne und sichere Lebensorte für „unsere“ Kinder.

Denn es geht um das Wohl der jungen Menschen: sie sollen in ihrer Entwicklung und Erziehung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit bestmöglich gefördert werden, § 1 I SGB VIII. Jede Hilfe sollte daher „bestmöglich“ sein, also wirksam, effizient und nachhaltig.

Mit unseren Partnern im Jugendamt und in den Familien arbeiten wir eng und vertrauensvoll zugunsten des jeweiligen Kindes oder Jugendlichen zusammen, mit Transparenz, regelmäßigen Kontakten und klaren Absprachen und Zielvereinbarungen.