Unsere Wohngruppen

ZORA betreibt vollstationäre Wohngruppen für Kinder und Jugendliche mit besonders hohem Betreuungsbedarf. Bei uns finden Kinder und Jugendliche ein neues Zuhause, die in anderen Hilfeformen bislang nicht ankommen konnten. Der hohe Betreuungsschlüssel und die hochqualifizierten Betreuerinnen ermöglichen viel individuelle Interaktion und Einzelsettings.

In den Wohngruppen leben die Kinder und Jugendlichen mit den Erzieher/innen zusammen in einer familienähnlichen Gemeinschaft. Es wird gemeinsam gelernt, gespielt, gekocht und gegessen. Schule und Hausaufgabenbetreuung gehören genauso zum gemeinsamen Leben wie die Zeit auf unseren Pferdehöfen, Ausflüge und Ferienfahrten. Die Kinder und Jugendlichen besuchen die öffentlichen Schulen in der Umgebung. Gemeinsam mit den Betreuern nehmen sie am Gemeindeleben teil. Wir kümmern uns um Ausbildungsperspektiven und berufliche Orientierung.

Die vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen den Familien und dem jeweiligen Team der Wohngruppe wird durch Familientreffen und einen regelmäßigen Kontakt gefördert.

Unser pädagogisches Team, bestehend aus Erzieher/innen, Sozialpädagog/innen, Heilerzieher/innen und Erziehungswissenschaftlern, ist für die sozial- und heilpädagogische Betreuung der Kinder und Jugendlichen verantwortlich. Das Team wird fortlaufend geschult und weitergebildet, insbesondere auch auf psychopathologische und autistische Besonderheiten. So können wir auch besonders herausforderndem Verhalten der bei uns betreuten Kinder sinnvoll begegnen. Das Team verfügt über eine große Bandbreite an methodischen und pädagogischen Fähigkeiten, um auch mit intensiven und langanhaltenden Impulsdurchbrüchen sowie mit jungen Menschen mit multi- und komorbiden Störungsbildern professionell umzugehen.